Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Argentinien – Corona vor Ort

Argentinien öffnet: Ab dem 1. November können Touristen aus aller Welt wieder nach Argentinien einreisen.

In Argentinien fällt die Zahl der Coronaviren stetig; mittlerweile liegt die Inzidenz bei 23,3. Die Belegung von Intensivstationen ist stark rückläufig. Argentinier werden mit Sputnik V, AstraZeneca und Sinopharm geimpft. Insgesamt wurden bis jetzt etwa 63,5% der Bevölkerung erstgeimpft und 40% vollständig geimpft.

Einreise nach Argentinien

Ab dem 1. Oktober öffnet Argentinien seine Grenzen zu seinen Nachbarstaaten. Vom 1. Oktober bis zum 1. November werden dann schrittweise die Einreisekontingente erhöht. Ab dem 1. November können Touristen aus aller Welt wieder nach Argentinien einreisen.

Folgende Bedingungen müssen für die Einreise nach Argentinien erfüllt werden:

  • vollständiger Impfschutz
  • negativer PCR-Test min. 72 Stunden vor Einreise
  • Antigentest bei der Einreise am Flughafen
  • weiterer PCR-Test nach 5-7 Tagen in Argentinien
  • Eidesstaatliche Erklärung online ausfüllen

Wenn diese Bedingungen erfolgt sind und alle Testergebnisse negativ ausfallen, gilt für Reisende in Argentinien keine Quarantäne.

Bei Kreuzfahrten, die argentinisches Territorium ansteuern, müssen alle Gäste vollständig geimpft sein und eine Versicherung vorweisen können, die die gesamten Coronakosten, Krankenhauskosten, Isolationskosten, Rückführungskosten und Kosten bei Ihrem Tod übernehmen.

Reisen in der aktuellen Situation?

Flexibel und sicher jetzt nach Costa Rica oder Kolumbien!

Während wir in anderen Ländern noch auf die Öffnung für den Tourismus warten, haben uns Costa Rica und Kolumbien schon von ihren Hygenenkonzepten überzeugt.