Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Brasilien – Corona vor Ort

Seit dem 22. August gilt Brasilien nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wurde vom RKI zum Hochrisikogebiet hinabgestuft. Somit ist nach Einreise nach Deutschland keine Quarantäne für Geimpfte und Genesene mehr nötig.

Einreise nach Brasilien

Für die Einreise nach Brasilien ist ein negativer RT-PCR-Test notwendig, der maximal 72 Stunden vor Abflug abgelegt werden musste und auf englisch, portugiesisch oder spanisch verfasst wurde. Bitte informiere dich bei deiner Fluggesellschaft, ob sie noch zusätzliche Regeln fordert. Beim Einreise muss das online-Gesundheitsformular Declaração de Saúde do Viajante der brasilianischen Gesundheitsbehörde ANVISA vorgezeigt werden. Hier muss auch beim Check-In die Bestätigungsmail vorgezeigt werden.

Beim Reisen innerhalb Brasiliens gibt es kaum Einschränkungen. Hotels, Restaurants uns sonstige Leistungsträger arbeiten wie gewohnt. Die touristische Infrastruktur funktioniert sehr gut. Allerdings gilt im gesamten Land eine allgemeine Maskenpflicht. Desinfektionsspender sind im ganzen Land großzügig aufgestellt worden.

Da Argentinien weiterhin seine Grenzen geschlossen hält, ist bei den Iguazú-Wasserfällen derzeit lediglich der Besuch der brasilianischen Seite möglich.

Nach exorbitant hohen Inzidenzen und massiven Todeszahlen hat die Impfkampagne in Brasilien nun endlich Fahrt aufgenommen. Bereits 60% der Brasilianer konnten ihre erste Impfung erhalten und rund 30% genießen einen vollständigen Impfschutz. In den Bundesstaaten Sao Paulo und Santa Catarina liegt die Impfquote bei annähernd 100%.

Reisen in der aktuellen Situation?

Flexibel und sicher jetzt nach Costa Rica oder Kolumbien!

Während wir in anderen Ländern noch auf die Öffnung für den Tourismus warten, haben uns Costa Rica und Kolumbien schon von ihren Hygenenkonzepten überzeugt.