Aktuelles zu Corona

Wir möchten an dieser Stelle über die Ausbreitung des COVID 19 Virus in unseren Destinationen und den besonderen Stornobedingungen informieren.

Weiterlesen ...
Südafrika Garden Route

Südafrika Garden Route (15 Tage)

Die Garden Route entdecken - ab Kapstadt bis Port Elizabeth

Mit Kapstadt startest du deine Reise in einer der schönsten Städte der Welt - die Stadt ist ein Mix aus der Moderne sowie aus der bewegten Geschichte der Kolonialzeit. Insgesamt wirst du 5 Tage in Kapstadt verbringen, in der Zeit stehen viele verschiedene Aktivitäten auf dem Programm. Du wirst Kapstadt bei einer Rundfahrt kennenlernen, die Südwestküste mit dem magisch anmutenden Kap der guten Hoffnung erkunden und in die berühmten Weinanbaugebiete mit ihrer landschaftlich einmaligen Lage reisen oder auf eigene Faust mit der Seilbahn den Tafelberg erklimmen. Dir bieten sich auf der Route zahlreiche Möglichkeiten, um einen großen Einblick in den wohl bekanntesten Landstrichs Südafrikas entlang des Indischen Ozeans zu gewinnen. Zahlreiche Aktivitäten erwarten dich unterwegs, wie z. B. eine Bootsfahrt über die Lagune von Knysna, kleine Wanderungen, eine Waltour im „Wal-Hotspot“ Plettenberg Bay und eine Safari in den 1935 gegründeten Addo Elephant National Park. Auf der Südafrika Rundreise erlebst du viele unvergessliche Momente!

Die Highlights auf einen Blick:

Beginn: täglich
Dauer: 15 Tage (14 Nächte)
Mindestteilnehmer: zwei Personen
Ab / bis: Kapstadt / Port Elizabeth

Inkludierte Leistungen:

  • Flughafen Kapstadt – Hotel
  • Begrüßung am Flughafen (Meet & Greet)
  • Transfers zu und von den Bushaltestellen
  • Transfer Port Elizabeth – Schotia - Port Elisabeth
  • 2 Tage im Addo Elephant National Park, inkl.
    • 2 x Nachmittags-Pirsch
    • 2 x Nachtpirsch
    • 2 x Frühpirsch
    • und 1 x Addo Elephant National Park Safari
    • Übernachtungen und Vollpension
  • Unterkunft mit Frühstück in Mittelklassehotels
    • Kapstadt: Sweetest Guesthouses
    • Mossel Bay: The Point Hotel
    • Knysna: Panorama Lodge
    • Jeffreys Bay: Supertubes Jeffreys Bay
    • Port Elizabeth: Fifth Avenue Beach Housse
    • Addo Elefant NP: Schotia Private Lion Reserve inkl. Vollpension
  • Linienbustickets
    • Kapstadt – Mossel Bay
    • Mosselbay – Knysna
    • Knysna– Jeffreys Bay
    • Jeffreys Bay– Port Elizabeth
  • Tourismussteuer
  • Tagesausflüge optional:
    • Stadtführung Kapstadt
    • Weinanbaugebiet um Kapstadt
    • Kap der guten Hoffnung
  • Diese Reise wird CO2-neutralisiert

Linienbusreisen: "Für Gruppenreisen zu freiheitsliebend, fürs Backpacking zu alt?"

Übernachtungen in Mittelklasse Hotels

Bustickets (1. Klasse) bereits gebucht

Tagesausflüge & alle Highlights inkludiert

Transfers (Flughafen, Busterminals, Hotels)

✓ Täglicher Beginn! Nicht der Reisekatalog, sondern du bestimmst, wann es los geht!
✓ Keine Gruppenreise! Reise nicht zwischen Tennissocken und Birkenstocks!
✓ Individualisiere! Baue Extratage ein oder aus, verlängere oder verkürze!
✓ Sicher! Reise mit den 1.Klasse lokalen Linienbussen und mische dich unter die Einheimischen!
✓ Komfortabel! Geniesse alle Transfers zwischen Busterminals & Hotels! (ausser Mexiko, Chile & Kuba)
✓ Privatsphäre! Übernachte in Mittelklassehotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Frühstück!


Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Kapstadt

Hello! Südafrika, Hello! Kapstadt - mit der Ankunft am Flughafen in Kapstadt beginnt dein Abendteuer. Am Flughafen wirst du erstmal in Empfang genommen und zu deinem Guest House gefahren.

Die Stadt am Kap der Guten Hoffnung ist für viele Besucher, die schon einmal dort waren, eine der schönsten Städte der Welt. Kapstadt ist auf der einen Seite eine sehr moderne südafrikanische Großstadt und auf der anderen Seite eine historische Stadt mit einer bewegten Geschichte und vielen wunderschönen Gebäuden, die noch aus der Kolonialzeit stammen. Du kannst in Kapstadt einen sportlichen Urlaub mit Surfen, Tauchen, Bergwandern und Radfahren verbringen, aber auch genauso gut einen erholsamen Urlaub, mit der Möglichkeit, Wale auf offener See zu beobachten. Ebenso kann man in Kapstadt auch stundenlang bummeln und einkaufen gehen.

Kapstadt bietet dir viel Abwechselung und Facetten!

Tag 2: Kapstadt (Stadtführung)

Der Tag steht zur freien Verfügung.

Optional: bei der halbtägige Stadtrundfahrt besuchst du unter unter anderem das Bo-Kaap-, auch Kap-Malayenviertel genannt. Minarette und pastellfarbene Häuser prägen das Bild, der im späten 18. Jahrhundert entstandenen Wohngegend. Du spazierst durch die grüne Lunge Kapstadts, den Company Garden und siehst das Rathaus und das alte Fort, in dem die ersten Siedler Zuflucht fanden. Natürlich darf ein Besuch am bunten Greenmarket Square und seinem Markt nicht fehlen. Bei schönem Wetter fährst du dann mit der Bergbahn auf den Tafelberg - das Wahrzeichen Kapstadts. Oben angekommen bietet sich dir ein tolles Panorama, auf verschiedenen Aussichtsplattformen kannst du in alle Richtung blicken. (Das Ticket für die Bergbahn ist nicht inkludiert)

Tag 3: Kapstadt (Weinbaugebiet)

Der Tag steht zur freien Verfügung.

Optional: heute geht es in die Weinregion um Kapstadt herum. Was erwartet dich auf dieser Tour? Im vergangenen Jahrzehnt hat sich Südafrika einen hervorragenden Ruf als Weinproduzent erarbeitet.  Auf zahlreichen Weingütern hast du die Möglichkeit die Qualität der Weine zu testen. Den Wein kannst du dir bei einer landschaftlich einmaligen Lage schmecken lassen. Besonders sehenswert ist die alte, kapholländische Gebäudestruktur. Neben wunderschönen Weingütern gibt es in Stellenbosch, Franschhoek und Paarl auch historische Stadtkerne, die auch zum Besichtigen einladen.

Tag 4: Kapstadt (Kap der guten Hoffnung)

Der Tag steht zur freien Verfügung.

Optional: heute geht es zum Kap der guten Hoffnung. Dieser Ort sollte bei keiner Reise nach Südafrika fehlen. Er ist nicht nur einmalig, sondern zählt auch zu einem der magischsten Plätze der Welt. Beim Tagesauflug auf die Kaphalbinsel südlich von Kapstadt befindest du dich an der Süd(west)spitze Afrikas, an dieser Stelle treffen der Atlantik und der Indische Ozean aufeinander. Bei gutem Wetter erlaubt dir die ruhige See einen kilometerweiten Blick auf das offene Meer.

Bei der Tagestour sind in der Regel Zwischenstationen in den Orten Simons Town mit der der Pinguinkolonie, Chapman’s Peak Drive und die berühmten Küstenstraße oberhalb der False Bay (Boyes Drive) eingeplant.

Tag 5: Kapstadt

Was kannst du in Kapstadt noch erleben?

1. Victoria & Alfred Waterfront - das ehemalige Hafengebiet

Wenn du dich etwas treiben lassen wollt, kannst du das genau hier finden. Das Gebiebt bietet um die 270 Geschäfte, über 50 Restaurants, 10 Pubs, 11 Kinos und 6 Museen. Die meisten Restaurants sind direkt am Wasser gelegen und ermöglichen so einen tollen Blick auf das ehemalige Hafengebiet.

2. Clifton Beaches

Oder du kannst an den Clifton Beaches deinen letzten Tag in Kapstadt vor der weiteren Reise genießen. Die verschiedenen Strände reichen von ruhigen Abschnitten bis hin zu lebendigen Abschnitten mit den Einheimischen.

Tag 6: Kapstadt - Mosselbay

Heute wirst du in deinem Guest House abgeholt und zum Busbahnhof gebracht. Mit dem Linienbus geht es nach Mossel Bay. In Mossel Bay angekommen, holt dich hier der Shuttle ab und bringt dich zu deiner Unterkunft.

In Mossel Bay kannst du den schönen Küstenwanderweg entlang spazieren und die Aussicht genießen oder du besuchst das Diaz Museum Complex auf eigene Faust. Der Complex besteht aus mehreren Museen, u.a. kannst du hier mehr über die Entdeckung von Südafrika erfahren. Mossel Bay hat sich sehr schnell aus einem kleinen Fischer- und Feriendorf weiterentwickelt. Die Big Bay verfügt über lange Sandstrände und die Altstadt bietet eine große Anzahl an historischen Attraktionen und Freitzeit-Aktivitäten - nicht zuletzt Mossel Bays Golf Platz. Beim Golfen hast du einen tollen Blick auf der Meer und kannst sogar Wale beobachten.

Tag 7: Mossel Bay - Knysna

Am nächsten Tag wirst du zur Busstation gefahren, mit dem Linienbus geht deine Reise weiter nach Knysna.

Zwischen dem beeindruckenden Outeniqua Gebirge und dem indischen Ozean gelegen und von weltweit bekannten Wäldern umgeben, bietet Knysna seinen Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ausflüge aller Art. Die wunderschöne Lagune und mehr als acht Strände laden zum Schwimmen, Surfen, Fischen, einer Jetskifahrt sowie einem Kanu- oder Bootsausflug oder einem Strandspaziergang ein. Auf allerlei Märkten findest du biologische Produkte, köstliches Essen, einheimische Pflanzen und geselliges Ambiente. Berge, Täler, Seen, Wälder und Flüsse warten nur darauf, entdeckt zu werden. Auch Vogelbeobachter kommen auf ihre Kosten.

Diese Region wird nicht umsonst der Garten Eden genannt.

Tag 8: Knysa

Der Tag steht zur freien Verfügung

Tag 9: Knysna (Whale Watching)

Der Tag steht zur freien Verfügung. Zwischen Juli und November empfehlen wir  Wale an der Küste Südafrikas bzu eobachten. Plettenberg Bay ist einer dieser „Wal-Hotspots“. Die Chance, Wale in der Bucht zu finden, ist relativ groß und die Meeressäuger kommen oft ganz nah an die Boote heran, da auch sie neugierig sind. Zu anderen Jahreszeiten werden Delfine beobachtet, die in großen Schwärmen die Küste entlangschwimmen.

Tag 10: Knysna - Jeffreys Bay

Am Morgen wirst du zur Busstadtion gebracht, von dort aus geht es mit dem Linienbus nach Jeffreys Bay. Zwei Tage deiner Reise wirst du in Jeffreys Bays verbringen und kannst die Umgebung und Jeffreys Bay erkunden.

Der Strand gilt als der Hotspot für Surfer in Südafrika und sogar einer der 10 besten Spots der Welt. Die besten Wellen gibt es im südafrikanischen Winter, dann findet auch das jährliche Billabong Pro Jeffreys Bay Surffestival statt. Man muß aber kein Profisurfer sein, um an diesen Ort spannende Tage zu verbringen. Als Anfänger kannst du einen Surferkurs belegen. Oder du genießt den langen, breiten Strand bei einem Spaziergang oder einem Sonnenbad. Abends bietet sich die Innenstadt sehr gut zum Feiern an, bei guter Musik kannst du das Tanzbein schwingen.

Tag 11: Jeffreys Bay

Am Jeffreys Bay hast du neben dem Surfen die Möglichkeit das Jeffreys Bay Shell Museum zu besuchen. Das Museum zeichnet sich durch sein große Sammlung an Muscheln aus.

Oder du wanderst an der Küste entlang zum Naturschutzgebiete Kabeljous Nature Reserve, in diesem Naturschutzgebiet leben weitaus über 100 verschiedene Vogelarten und Tiere. Auch befindet sich ein Picknickplatz im Naturschutzgebiet, dort kannst du bei eurer Tour eine Rast einplanen.

Tag 12: Jeffreys Bay - Port Elizabeth

Nach deiner Zeit in Jeffrays Bay geht es am nächsten Tag zur Busstation - nach Port Elizabeth. Du kommst ungefähr gegen die Mittagszeit dort an. Den Nachmittag kannst du frei gestalten.

Den Nachmittag kannst du für eine Stadtbesichtigung von Port Elizabeth nutzen. Für eine Besichtigung eignet sich der Donkin Heritage Trail, mit einer Länge von 5 km führt er euch den bedeutendsten  Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei. Startpunkt des Trails ist am Rathaus, danach geht es durch die Innenstadt und endet am George's Park. Durch die gute Ausschilderung wirst du dich schnell zu recht finden.

Tag 13: Port Elizabeth - Addo Elephant NP

Heute erwartet dich das Schotia Game Reserve - Addo Elephant National Park

Der Addo Elephant National Park bei Port Elizabeth lässt ein Out of Afrika Feeling aufkommen und bietet die seltene Gelegenheit, in einem malariafreien Gebiet eine Safari zu unternehmen und Großwild zu beobachten. Seit Oktober 2003 sind hier die Big 5 wieder zu Hause. Aber das ist noch nicht alles: der Park soll der drittgrößte in Südafrika werden und neben den großen Landtieren auch Wale und den weißen Hai beheimaten, die Big 7! Der Park wurde 1931 gegründet und bietet zurzeit etwa 350 Elefanten, Büffeln, verschiedenen Antilopenarten und anderen Tieren einen sicheren Lebensraum. 1995 wurden die Zuurberge, in denen auch Leoparden beheimatet sind, in den Addo Park integriert.

Übernachten wirst du im Schotia Private Lion Reserve inklusive Frühstück, Mittagessen und Abendessen.

Am ersten Tag kannst du bereits bei der Nachmittags-Prisch den ersten Blick auf die verschiedenen Tier erhaschen.  In der Nacht geht es zur nächsten Pirsch, nachst kannst du zwar nicht so viel sehen aber umso mehr von den Tieren hören.

Tag 14: Addo Elephant National Park

Noch vor dem Frühstück und dem Sonnenaufgang fährst du erneut auf die Pirsch. Durch die vielen Pirsch-Fahrten hast du die Möglichkeit alle Tiere vor die Linse zu bekommen. Nach der Pirsch geht es zur Unterkunft zurück, wo du erstmal das Frühstück ausgiebig genießen kannst. An dem Tag wirst du noch 2 Mal die Gelegenheit bekommen den Tiere nahe zukommen und sie in freier Wildbahn zu erleben. Zwischendurch kehrst du immer für den Lunch und zum Entspannen in das Reservoir.

Tag 15: Addo Elephant NP - Port Elizabeth

Nach der Frühpirsch und dem Frühstück checkst du im Reserve aus und es geht mit dem Bus nach Port Elizabeth. Port Elizabeth ist die letzte Station deiner Rundreise - nach spannenden 15 Tagen geht es nach Hause  oder du hast die Möglichkeit deinen Aufenhalt in Südafrika zu verlängern.


Preise & Anmeldung

Einfach in 3 Schritten die Reise für 5 Tage unverbindlich reservieren:

Klicke bitte auf den Button: "Reise reservieren"
Die Reise kann täglich begonnen werden, bitte wähle dein Wunschdatum
Innerhalb von 24 Stunden (Mo-Fr), senden wir dir ein Angebot zu

 Alle Infos zum Buchungsablauf erhälst du hier: Buchungsablauf

PersonenPreis

Südafrika Garden Route (15 Tage)

Doppelzimmer Mai - September (Tourcode XS)   - + Person/en 1.439 €
Doppelzimmer Oktober - 15. Dezember (Tourcode XS)   - + Person/en 1.539 €
Ausflugspaket Kapstadt 3 Tage (Tourcode XS)   - + Person/en 219 €
Komplettpreis : 0 €



Weitere Informationen

Route

  • Tag 1: Ankunft in Kapstadt
  • Tag 2: Kapstadt (Stadtführung)
  • Tag 3: Kapstadt (Weinbaugebiet)
  • Tag 4: Kapstadt (Kap der guten Hoffnung)
  • Tag 5: Kapstadt
  • Tag 6: Kapstadt - Mosselbay
  • Tag 7: Mossel Bay - Knysna
  • Tag 8: Knysa
  • Tag 9: Knysna (Whale Watching)
  • Tag 10: Knysna - Jeffreys Bay
  • Tag 11: Jeffreys Bay
  • Tag 12: Jeffreys Bay - Port Elizabeth
  • Tag 13: Port Elizabeth - Addo Elephant NP
  • Tag 14: Addo Elephant National Park
  • Tag 15: Addo Elephant NP - Port Elizabeth

Hotels

Damit du einen Eindruck über die Hotels bei dieser Reise bekommst, haben wir alle Hotels hier aufgelistet. Bitte beachte, dass diese Hotelauswahl nicht bindend ist und je nach Verfügbarkeit du auch in einem ähnlichen Hotel untergebracht sein kannst.

  • Kapstadt: Sweetest Guesthouses
  • Mossel Bay: The Point Hotel
  • Knysna: Panorama Lodge
  • Jeffreys Bay: Supertubes Jeffreys Bay
  • Port Elizabeth: Fifth Avenue Beach Housse
  • Addo Elefant NP: Schotia Private Lion Reserve inkl. Vollpension

Du bist bei den Touren auf der Webseite nicht fündig geworden? Schicke uns hier deine Reiseanfrage oder Kontaktanfrage.

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr).

Seit 2019 sind unsere Reisen CO2 neutralisiert:

JOVENTOUR Reisen sind versichert über: