Chile: Tagesausflug zum Torres del Paine

Ganztagesausflug Torres del Paine

In der Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung, inkl. Snack sowie Eintritte zum Torres del Paine NP und zur Höhle Milodon, ab/bis Puerto Natales

Der Nationalpark Torres del Paine ist ohne Zweifel ein absoluter Höhepunkt jeder Chile-Reise. Dort, wo die Weite der patagonischen Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordilliere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer atemberaubendsten Seite. Aus der weiten Steppe, mit riesigen Gletschern, tiefblauen Seen und windzerzausten, knorrigen Südbuchen, ragen mit fast unwirklicher Schroffheit die steilen Spitzen der Zwei- und Dreitausender heraus. Tosende Flüsse stürzen sich als Wasserfälle ins Tal und einsame, dunkle Wälder wiegen ihre schwarzen Wipfel im schneidenden Südwind. Diese urwüchsige Wildnis ist ein einzigartiges Refugium für seltene Tiere wie Guanakos, Andenfüchse, Flamingos und Kondore, den Königen der Lüfte. Das erkannte auch die UNESCO und ernannte den Park zu seinem Schutze 1978 zum Biospheren-Reservat.

Du fährst durch diese Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln, vorbei am Lago Sarmiento zum Wasserfall Salto Grande, wo lautbrausend das Wasser hinunterdonnert. Vorbei an verschiedenen Aussichtspunkten und Photomotiven geht es weiter über den Rio Paine und gleichnamigen Wasserfall zum Lago Grey. Eine Wanderung über einen Pfad bringt dich zum Aussichtspunkt am Grey See, wo du einen wunderbaren Blick auf den Gletscher Grey hast.

Ganztagesausflug Schiffsfahrt zu den Gletschern Balmaceda und Serrano

In der Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung, inkl. Eintritte in den O´Higgins NP, ab/bis Puerto Natales

Heute geht es von Puerto Natales durch die Bucht der letzten Hoffnung bis zum Abfluss des Serrano-Flusses. Während der Schiffahrt siehst du Südbuchenwälder, Cormorane und mit viel Glück auch Seehunde. Langsam nähert sich das Schiff dem beeindruckenden Balmaceda Gletscher, welcher sich steil und unaufhaltsam vom Gipfel des Cerro Balmaceda (2250m) talwärts schiebt.

Ein bisschen weiter hälst du am Rio Serrano und unternimmst eine Wanderung durch den Südbuchenwald bis zu einer Lagune. Dort hast du einen schönen Blick auf den Serrano Gletscher und kannst das Kalben des Gletschers beobachten, der ständig große Eisstücke fallen läßt und ungeheuer viel Lärm macht. Es steht genug Zeit zur Verfügung um die patagonische Fauna näher kennenzulernen. Gegen 17:00 Uhr wirst du wieder in Puerto Natales ankommen. Zwischendurch kannst du auf der Estancia Perales ein typisch patagonisches Mittagessen einnehmen.


Möchtest du einen einzelnen Ausflug (ohne Rundreise) buchen, empfehlen wir*:

 

Kontakt zu JOVENTOUR

Du bist bei den Touren auf der Webseite nicht fündig geworden? Schicke uns hier deine Reiseanfrage oder Kontaktanfrage.

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr).

 

Darf es etwas mehr sein?

Für Reisende, die nicht mit den öffentlichen Fernbussen, sondern lieber privat mit einem eigenen Fahrer und Guide reisen, haben wir unser VENTOUR Select Sparte entwickelt: ausgewählte Lodges, hochwertige Züge, private Wanderungen und Kreuzfahrten machen die Südamerika Reise perfekt.

Ausgezeichnet & sicher reisen!

JOVENTOUR Reisen sind versichert über: