Puerto Maldonado - Lodges am Rio Madres

Welcher Dschungelbaustein ist besser? Iquitos oder Puerto Maldonado?

Natürlich haben beide Ausgangspunkte - Iquitos/Puerto Maldonado - Ihre Reize. In Puerto Maldonado sieht man mehr Tiere, denn die Lodges sind weiter von der Stadt entfernt. Hier sind die Lodges auch im Durchschnitt neuer als in Iquitos. Dafür sieht man in Iquitos den wirklichen Amazonas Fluss und die rosa Flussdelfine.

Ausserdem lässt sich Puerto Maldonado, wenns auf’s Budget ankommt, auch mit dem Linienbus erreichen. Nach Iquitos muss man immer fliegen (nur ab Lima möglich, seit 2018 auch Flüge ab Cusco).

Wie viel Gepäck darf man mit nach Puerto Maldonado nehmen?

Man darf nur ca. 10 kg pro Person mit in die Lodge nehmen. Das restliche Gepäck wird im Büro der Lodge in Puerto Maldonado verwahrt. Hier kommt man dann nochmal kurz vorbei auf dem Weg zum Flughafen / Busterminal.

Wie sind die Fahrzeiten nach/von Puerto Maldonado

Beide Busse, sowohl hin- wie auch zurück, fahren gegen 21 Uhr los und kommen immer um 7 Uhr morgens an.

Puerto Maldonado: Selbstanreise

Wenn der Puerto Maldonado Baustein Peru - Dschungel Tour (3 Tage) ohne Anreise gebucht wird, ist zu beachten, dass die Anreise bis 12:00 Uhr mittags in Puerto Maldonado (Flughafen) erfolgen muss. Die Abreise kann ab 11:00 Uhr geplant werden.

Amazonasbausteine in Iquitos

Iquitos Bausteine: Selbstanreise

Wenn der Iquitos Baustein Amazonastour ab Iquitos (4 Tage) ohne Anreise gebucht wird, ist zu beachten, dass die Anreise bis 8:30 Uhr morgens in Iquitos (Flughafen) erfolgen muss. Die Abreise kann ab 18:00 Uhr geplant werden. Das gilt für alle Lodges, einzige Ausnahme sind Kreuzfahrten und an wenigen Tagen bietet die Helconia Lodge (Peru Amazonas Lodge (Iquitos)) aus unserem SELECT Programm auch späte Bootszeiten an.

2 Tage Inkatrailprogramm

Kann ich den 2Tage-Inkatrail auch ohne Unterkunft buchen?

Nein, das ist nicht möglich. Allerdings kannst du gegen einen Aufpreis in einer höheren Hotelkategorie übernachten (siehe Preise und Anmeldung).

Kann ich auch den Zug einen Tag später nehmen?

Ja,das Ticket kann auf den dritten Tag gebucht werden, allerdings musst du dann selber dann einen Transfer von Ollantaytambo nach Cusco organisieren, da der Transfer nach Cusco in dein Hotel mit der Gruppe / dem Guide nur am Rückreisetag  (Tag 2) gültig ist. Eine Erstattung für den nicht in Anspruch genommenen Transfer Ollantayambo - Cusco mit der Gruppe gibt es nicht.

Was ist die maximal Personenanzahl beim 2 Tages Trail?

Wie beim 4 Tages Trail sind es auch hier 15 Personen maximal, die zusammen wandern. In der Regel ist der 2 Tages Trek aber nicht immer komplett ausgebucht.

Machu Picchu

Huayana Picchu vs. Machu Picchu Montaña

Der Aufstieg zum Machu Picchu Montaña (aus der Quechua Sprache "alter Berg") ist eine beliebte Alternative zum Huayna Picchu. Der Aufstieg ist mit 90 Minuten länger, dafür aber weniger steil. Vom Gipfel hat man eine fantastische Aussicht auf die gesamte Anlage von Machu Picchu, den Huayna Picchu und die umliegenden Berge. Der Eintritt zum Machu Picchu Montaña muss ebenfalls im Voraus gebucht werden.

Gibt es deutschsprachige Guides für Machu Picchu?

Es gibt einen einzigen deutschen Guide in Machu Picchu vor Ort. Wenn der Zeit hat, ist der Aufpreis nur 20€ pro Person (bei 2 Personen). Ansonsten muss immer ein Guide aus Cusco anreisen und dann ist der Aufschlag: 200€ pro Person, weil wir das Zugtickets zahlen müssen, Übernachtung, Spesen, Honorar für die Anreise und für die Führung.

Voraussetzung ist die Buchung einer privaten Tour in Machu Picchu.

Ist der Besuch von Machu Picchu ohne Guide möglich?

Seit 2017 generell nein, ausser man bucht Huayana oder Montana Picchu dazu. Mit diesem Zusatzticket darf man auch ohne Guide Machu Picchu besuchen. Es kann allerdings sein, dass diese Regelung auch geändert wird.

Bekomme ich Studentenrabatt für Machu Picchu?

Ermäßigte Eintrittskarten für Machu Picchu für Studenten (bis 25 Jahre) können nicht mehr (ab Juli 2018) mit der ISIC (internationaler Studentenausweis) bearbeitet werden. Um von dem Rabatt profitieren zu können, muss man den von der Universität in PVC ausgestellten Studentenausweis vorlegen, der folgende Daten enthält:

  • Hochschulinformationen
  • persönliche Studenteninformationen
  • Foto 
  • Gültigkeitsdatum (für das Jahr, in dem Machu Picchu besucht werden soll)

Kann ich auch nach dem Besuch von Machu Picchu in Agua Calientes schlafen?

Ja, das können wir gerne einplanen. Bitte beachte aber, dass wenn die Rückfahrt mit einem Zug am Morgen nach Cusco sein soll, die Vormittagszüge nur bis Ollanta fahren. In dem Fall wird eine private Fahrt von Ollanta nach Cusco (25€ pro Person) noch fällig.

 

Peru - allgemein

Wie viel Trinkgeld zahlt man in Peru?

Die Reisebloggerin Nora hat dazu einen super Artikel geschrieben:

Egal ob du als Individualreisender oder mit einer Reisegruppe in Peru unterwegs bist, das Thema Trinkgeld wird dich spätestens bei Ankunft am Flughafen oder in der Unterkunft konfrontieren. Was du beachten solltest und ein paar Trinkgeld-Richtlinien möchte ich dir heute auf den Weg geben.

Hier entlang por favor:
www.info-peru.de/richtig-trinkgeld-zahlen-in-peru

Ist in Cusco das Boleto Turistico bereits inkludiert?

Das komplette Boleto Turistico ist nur inkludiert, wenn die Stadtrundfahrt in Cusco und der Ausflug ins Heilige Tal der Inka in der Reise inkuldiert ist. Ansonsten sind immer nur jeweils die Eintritte für den jeweiligen Ausflug enthalten.

Welche Zusatzkosten kommen auf mich in Peru zu?

Fahrt Cusco - Puno (oder Puno- Cusco): Die Fahrt führt quer über das Altiplano und dauert 10 Stunden, es ist aber eher ein langer Ausflug (es ist ein Touristenbus). Die Strecke ist sehr schön und man besucht die Andahuaylillas Kirche, Huaro / Raqchi Inca Ruinen, eine Souvenirshop in La Raya, das INC Pukara Museum und ein Mittagessen in Sicuani ist inkludiert. Nach deiner Ankunft in Puno wirst du zum Hotel gefahren. Bitte plane ca. 13 € für Eintritte an dem Tag ein, wenn du alles besichtigen möchtest.

Kann ich eine Nacht im Heiligen Tal übernachten?

Ja, wir können eine Nacht im Hotel Samanapaq in Ollantaytambo einbauen. Allerdings musst dafür an dem Ausflug ins Heilige Tal der Inka teilnehmen. Zusatzkosten für eine Zusatznacht sind ca. 70€ pro Person (im Doppelzimmer) inkl. Transfers.

Kann ich eine Nacht mehr im Colca Canyon übernachten?

Ja, das können wir ohne Probleme einbauen. Eine Zusatznacht kostet ca. 75€ pro Person (im Doppelzimmer) mehr.

Kann die Agentur eine SIM Karte für mich kaufen?

Leider können wir generell keine SIM Karten mehr besorgen. Aus Sicherheitsgründen muss jetzt beim Kauf der Prepaid Karten der Reisepass – oder ein anderes Dokument vorgelegt werden. Eine Person darf nicht mehr als 3 Telefonlinien auf ihren Namen registrieren.

 In der Nähe des Hotels gibt einen Laden von Claro, wo die Gäste dann selbst eine SIM Karten kaufen müssten.

Besuche ich beim Heiligen Tal auch die Salzterrassen von Maras?

Beim Gruppenausflug, der bei unseren Linienbusreisen eingeplant ist, besucht man Pisac und Ollantaytambo. Für Maras zuätzlich braucht man deutlich mehr Zeit. Wir könnten den ganzen Ausflug privat anbieten. Ein Ganztagesauflug inkl. Pisak, Maras und Ollantaytambo mit einem englischsprechendem Reiseführer kostet ca. 190 € pro Person (einschl. Eintritte & Box Lunch). Beginn wäre dann ca. 07:30 Uhr.

Wie hoch ist das Risiko einer Infektion mit Malaria und Denguefieber?

Bei Reisen außerhalb des Amazonasgebietes sind in der Regel keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Die diese Krankheiten übertragende Mücke kommt ab einer Höhe von 2500 Metern nicht vor. In diesen Höhenlagen befinden sich die Mehrzahl der touristischen Ziele (u.a. Cuzco und das Heilige Tal, Arequipa und der Colca Canyon sowie Puno und der Titikakasee). An der Pazifikküste ist das Risiko einer Infektion ebenfalls sehr gering, da diese Krankheiten ausschließlich in prekären Siedlungen mit unzureichender Wasserversorgung und mangelnder Hygiene vorkommen. Als unsere Reisende werdet ihr solche Orte selbstverständlich nicht besuchen, da sich alle Unterkünfte mit denen wir kooperieren durch hohe Hygienestandards auszeichnen. Weder uns noch unseren Kollegen in Lima ist ein Fall bekannt, bei welchem Reisende sich dort mit Malaria oder Denguefieber infiziert haben.

Trotz des schwindend geringen Risikos einer Infektion auf eurer Reise ist es uns dennoch leider generell nie möglich, euch zu hundert Prozent zu garantieren, dass ihr sich nicht infizieren werdet. Als Reiseveranstalter verweisen wir somit auf das Tropeninstitut und auf euren Hausarzt, der eure persönliche gesundheitliche Verfassung besser einschätzen kann.

 

Wann ist man nicht von der Mehrwertsteuer bei Peru Hotels befreit?

Wenn man länger als 60 Tage im Land ist oder während der Reise sind wird, müssen wir in den Hotels zusätzlich 18% Mehrwertsteuer zahlen, von denen Touristen normalerweise befreit sind.

Im Regenwald spielt es keine Rolle mit dem Touristenstatus, da dort keiner die 18% Mwst. zahlt.

Manu Nationalpark

Welches Klima erwartet mich im Manú Nationalpark?

Du durchquerst das Hochland und fährst die Ostabhänge der Anden hinab bis in den Bergnebelwald. Im Hochland ist tagsüber mit Sonne und zu rechnen, im Schatten bleibt es jedoch kühl, vor allem in den frühen Morgenstunden und in der Trockenzeit (Mai –Oktober) kann es unterwegs sehr kalt werden.Die durchschnittlichen Temperaturen im Bergnebelwald liegen um 19° C. Gelegentlich auftretende Kaltfronten können jedoch auch im Urwald das Thermometer auf unter 10° C sinken lassen. Mit Regenfällen musst du das ganze Jahr hindurch rechnen, nicht nur während der sogenannten Regenzeit zwischen November und April.

Welche Kleidung empfehlen wir bei Reisen in den Manú Nationalpark?

Auf der Fahrt durch das andine Hochland überquerst du zwei Pässe über 3000 m, halte deshalb ein warmes Kleidungsstück bereit, ebenso für eventuell kühle Nächte im Manú Biosphärenreservat. Regenkleidung gehört selbstverständlich zur Ausrüstung. Vermeide Kleidung in grellen Farben, damit die Tiere nicht auf dich aufmerksam werden, bevor du die Tiere wahrgenommen hast. Verpacke deine Wechselkleidung wasserfest (in Spezialsäcken oder einfach in Plastiktüten), da diese durch die Luftfeuchtigkeit sonst klamm wird. Wir empfehlen, unbenutzte Kleidung nicht offen liegen zu lassen bzw. dein Gepäck verschlossen zu halten. Zum Schutz vor Insekten sind langärmlige Oberbekleidung und lange Hosen empfehlenswert, darüber hinaus solltest du ein tropentaugliches Insektenschutzmittel im Gepäck haben. Im Bergnebelwald gibt es weniger Stechmücken als im Tiefland.

Was muss ich bei meiner Reise in den Manú-Nationalpark beim Gepäck beachten?

Zur Lodge führt ein 10 –15 Minuten langer Fußweg. Bitte beachte dies bei der Auswahl deiner Gepäckstücke: Es ist unbedingt ratsam, einen Rucksack oder einer Reisetasche statt eines Koffers in den Urwald mitzunehmen!

Wie übernachte ich im Manú Nationalpark?

Du übernachtest in gemütlichen (Doppel-) Zimmern, ausgestattet mit Betten & Moskitonetzen, und eine überdachte Terrasse lädt zum Entspannen und zur Tierbeobachtung ein. Alle Zimmer haben ein privates Bad. Die Lodge ist nach der traditionellen Bauweise der Urwaldbewohner konstruiert. Die einzelnen Plattformen sind aus Holz gebaut, mit Palmblättern gedeckt und durch ein Stege-und Brückensystem miteinander verbunden. Statt verglasten Fenstern bieten wir dir von allen Plattformen einen freien Blick in die Natur.

Habe ich auf der Lodge ein eigenes Badezimmer?

Jedes Zimmer verfügt über einen privaten Bereich mit Wassertoilette und Waschbecken. Bitte benutzen Sie Seife und Shampoo nur in den Waschräumen, nicht im Fluss.

Gibt es auf der Lodge elektrischen Strom und Internet?

Wir haben keinen Strom auf der Lodge und sorgen mit Kerzen für Licht und eine gemütliche Atmosphäre. Wir empfehlen, alle für Kameras oder andere elektrischen Geräte notwendigen Akkus vor Beginn der Tour aufzuladen und gegebenenfalls Ersatzakkus mitzunehmen. Handyempfang oder Internetverbindung gibt es im Urwald nur sehr sporadisch, rund um unsere Lodge gibt es kein Netzwerk. Das haben wir zum Bestandteil unseres Konzepts gemacht: Abschalten, Entschleunigen, Entspannen. In besonderen Fällen können wir einen Generator bereitstellen. Bei Bedarf bitten wir dich mindestens zwei Wochen vor Beginn der Tour mit uns in Verbindung zu setzen.

Habe ich im Manú Nationalpark die Möglichkeit, Tiere zu beobachten?

Aber sicher! Auf der Lodge hast du bereits von deinem Zimmer aus die Chance, Tiere zu beobachten. Auch die Balkone und Aussichtsterrassen der einzelnen Plattformen sind so angelegt, dass du direkt von dort aus in die Natur blicken kannst. Darüber hinaus steht unseren Gästen ein gesonderter Aussichtsturm zur Verfügung. Tierbeobachtung 
ist im Bergnebelwald ein besonderer Genuss: Der Bergnebelwald ist Lebensraum einer faszinierenden Tierwelt, und da die meisten Bäume wesentlich kleiner sind als 
die Urwaldriesen des Tieflands, sind Tierbeobachtungen oft sogar ohne Fernglas möglich. Hier sind der für seine außergewöhnlichen Balztänze bekannte peruanischen Felsenhahn und eine Vielzahl weiterer Vogelarten wie Quetzal, Trogon, Tangar, Oropendula, Diademsägeracke und zahlreiche Kolibriarten beheimatet.An Säugetieren leben hier unter anderem der Brillenbär, Wollaffen, Kapuzineraffen, Nachtaffen, Otter sowie Ameisenbär, Puma, Ocelot und Jaguarundi. Schmetterlinge, Stabheuschrecken, Gottesanbeterinnen und andere Insekten kannst du in allen Größen, Farben und Formen antreffen.

Wie werde ich auf der Reise in den Manú Nationalpark verpflegt?

Während der Fahrten servieren wir Picknick und Kaltgetränke. Auf der Lodge wirst du mit warmen Mahlzeiten und nicht-alkoholischen Getränken versorgt, Trinkwasser und 
Heißgetränke stehen dir zur freien Verfügung. Für die Fahrten und für Wanderungen rund um die Lodge empfehlen wir jedem Gast die Mitnahme einer Wasserflasche (mindestens 0,5 Liter), die jederzeit mit Trinkwasser wieder aufgefüllt werden kann.

Brauche ich bestimmte Impfungen für die Reise in den Manú Nationalpark?

Generell solltest du dich für Ihre Reise nach Peru gegen Hepatitis-A impfen lassen. Für alle Touren in den Urwald ist eine Gelbfieberimpfung empfehlenswert (die Impfung sollte mindestens 10 Tage vor Tourenbeginn erfolgen). Eine Malaria-Prophylaxe ist für den Besuch des Manú-Biosphärenreservats nicht nötig!

Wie gross sind die Gruppen auf der Manu Lodge?

Die Lodge hat maximal für 14 Gäste Platz.

Werden auch andere Gäste von anderen Veranstaltern auf der Lodge sein?

Ja, so lange die Lodge nicht ausgebucht ist (14 Personen maximal), dürfen natürlich auch andere Reiseveranstalter / Reisebüro ihre Gäste dort einbuchen. Wie bei allen anderen Hotels auch, haben wir keinen Exklusivvertrag mit der Lodge.

Gibt es eine Möglichkeit mein Gepäck in Cusco aufzubewahren?

Das Gepäck kann problemlos in allen Hotels in Cusco gelassen werden, es wird dort gesondert verwahrt bis zur Rückkehr der Passagiere. In unserem Büro in Cusco können wir das leider nicht gut lagern. Auch entsprechen die Öffnungszeiten nicht den Abfahrt- und Ankunftszeiten.

Wenn möglich, solltet ihr nicht sämtiches Gepäck mitnehmen in den Bergnebelwald. Von der Strasse bis zur Lodge sind es gut 10 min. zu Fuß, persönliches Gepäck wird von den Tourenteilnehmern selbst getragen ;-) Statt größeren Rollkoffern oder riesigen Rucksäcken solltet ihr Gepäck für 3 Tage in einem handlicheren Packmaß mitnehmen.

Peru - Inkatrail /Salkantay

Inkatrail: Kann man als Alleinreisender auch ein geteiltes Zelt buchen?

Oder muss man ein Einzelzelt nehmen?

Thoeretisch kann man ein 1/2 Doppelzelt buchen, allerdings müssten wir den Zuschlag dann noch verrechnen, wenn kein 2. Teilnehmer gefunden wird zum Teilen.

Inkatrail / Salkantay: Gibt es Isomatten oder Matrazen?

Inkatrail: für 20 USD Aufpreis können wir die aufblasbaren Matratzen anbieten statt der normalen Iso-Matten. Bitte beachte, dass du beim Inkatrail deine Isomatte selber tragen musst.

Salkantay: Aufblasbare Matratzen können für USD $ 25.00 pro Person geliehen werden.

Muss man für den Salkantay oder Inkatrail schwindelfrei sein?

Bei beiden Trekkings gibt es kleiner Stellen, an denen man schwindelfrei sein sollte. Keine riesen Abhänge aber halt kleinere Stellen. Beim Salkantay etwas weniger, als beim Inkatrail.

Muss ich mein Gepäck beim Inkatrail selber tragen?

Nur bei Privattouren gibt es pro Person "Freigepäck" von 7,5kg. Bei den Gruppenreisen muss jeder Teilnehmer sein Gepäck (inkl. Schlafsack und Isomatte) selber tragen.  Ein Träger für 15kg kostet 110 USD und sollte schon bei Buchung angegeben werden.

Haltegurte vor Ort sind kostenpflichtig. Ihr könnt also einen größeren Rucksack nehmen (mit Halterungen für die Isomatte) und/oder eigene Gurte besorgen.

 

Inkatrail: Wie funktioniert das mit den Trägern?

 Laufen die privaten Träger mit der Gruppe mit (sprich: kommt man an seine Sache während der Wanderung), oder läuft dieser vor? Ist es ein Träger oder ein Maultier?

Beim Inka Trail sind es Träger, die das Gepäck tragen, da keine Tiere erlaubt sind. Die Träger laufen ihr eigenes Tempo, da sie auch die Zelte aufbauen bevor die Gäste ankommen, usw. Was die Teilnehmer für den Tag brauchen (wie Wasser, Kamera) müsste man dann selbst bei sich tragen.

Inkatrail: Wird morgens Wasser für den Rucksackbeutel abgekocht?

Oder werden Chemietabletten benutzt?

Das Wasser wird abgekocht. Es werden keine Chemitabletten benutzt. Viele Reisende nutzen zusätzlich die Micropurtabletten (Chlortabletten).

Inka Trail / Salkantay: Gibt es ein Briefing?

Ja, das Briefing ist 1-2 Tage vorher am Vorabend.

Inkatrail / Salkantay: Brauche ich einen Schlafsack?

Ja, du brauchst einen Schlafsack, kannst diesen aber auch mieten. Ein gemieteter Schlafsack kostet ebenfalls 20 USD. Wir empfehlen trotzdem immer einen Inlay Schlafsack mitzunehmen. Da gerade zur Regenzeit (Nov-Mar) die Schlafsäcke auch nach dem Waschen noch immer leicht feucht sein können.

Inka Trail / Salkantay: kann ich Huayana Picchu dazu buchen?

Huayana Picchu kann man dazu buchen, wenn es noch Plätze gibt. Je nach Saison, sind die Huayana Picchu Tickets 2-3 Monate im vorausausgebucht.

Was bedeutet die Option "Zusatzmodul zur Linienbusreise"?

Da bei unseren Linienbusreisen in Peru oder Peru/Bolivien immer der Tagesausflug zum Machu Picchu inkludiert ist, verrechnen wir die Kosten für diesen Tagesausflug, wenn du die Reise mit dem Inka Trail oder Salkantay kombinierst. Wenn du nur den Baustein Inkatrail oder Salkantay buchst (ohne Linienbusreise) fallen die vollen Kosten an, weil wir ja den Tagesausflug von der Linienbusreise nicht verrechnen können.

Die Option "Zusatzmodul" zur Linienbusreise ist also nur anwendbar, wenn auch die Linienbusreise über uns gebucht wird.

Wann startet der Rückweg von Machu Picchu?

In der Regel fährt die Gruppe mit dem Zug um 18 Uhr oder 19:30 Uhr (je nach Verfügbarkeit) ab Agua Calientes zurück.

Ist Trinkwasser ebenfalls mit inbegriffen?

Ja, Trinkwasser und Coca Tee sind zu den Mahzeiten inkludiert. Auch kann man sich eine Trinkflasche (selber mitbringen) abfüllen lassen. Während des Treks kann man sich auch Wasser kaufen. 2,5 Liter kosten ca. 20 Soles und 650ml ca. 3-4 Soles. Diese Preise sind natürlich höher als sonst in Peru, aber dafür leben die Menschen in den Dörfern davon.

Wie viele Personen werden insgesamt im Zelt schlafen?

In den Zelten schlafen max. 2 Personen, obwohl es 4-Personenzelte sind.

Gibt es die Möglichkeit das restliche Gepäck in Cusco zu lassen?

Das grosse Gepäck kann in den Hotels in Cusco verwahrt werden. Im Büro geht es leider nicht, da es zu umständlich wäre, zumal An – und Abreise auch oft ausserhalb der normalen Bürozeiten und am Wochenende sind. Die Hotels sind aber darauf eingestellt, das Gepäck zu verwahren.

Wird während des Hikes (warmes) Wasser zum sich Waschen bereitgestellt?

Warmes Wasser kann leider nicht während des Treks zum Waschen zur Verfügung gestellt werden.

Wie gross ist die Gruppe in der Regel?

Die Gruppengrösse beträgt im Durchschnitt 8 bis 15 Personen, in der Hauptsaison an einzelnen Tagen auch mal max. bis 20 Personen.

Salkantay: ist am 5. Tag lediglich das Frühstück im Hostel mit inbegriffen?

ja, bei der Tagestour in Machu Picchu selbst ist keine Verpfelgung dabei. Da kommen ja auch nicht Träger und Koch mit, sondern nur Guide.

Inkatrail: Welches Zielcamp? Phuyupatamarca oder Wiña Wayna?

Unsere Gruppen nutzen das Zielcamp Wiña Wayna - von dort sind es ca. 90 Minuten bis Machu Picchu.

Salkantay: wie gross sind die Gruppen?

Maximal 16 Personen wandern in einer Gruppe.

Salkantay: sind die 5kg "Freigepäck" inkl. oder exkl. Schlafsack?

5kg werden für die Teilnehmer übernommen /getragen ( inkl. Schlafsack). Wenn man mehr mitnehmen möchte, muss man es selber tragen oder kann einen weiteren Träger beauftragen.

Salkantay: in welchen Zelten schlafen die Teilnehmer?

In der Regel: 4-Mannzelte Marke Doite, die für 2 Personen genutzt werden (bzw. alleine bei Einzelnutzung).

Welche Schuhe brauche ich für den Trek?

Man kann den Salkantay Trek und auch den Inkatrail gut in Sportschuhen laufen. Wichtig ist, dass diese eingelaufen sind und ein gutes Profil haben. Richtige Trekkingschuhe sollten in der Regenezit getragen werden (Dez-Mar). Bedenke auch, dass die Schuhe dich auf jeden Fall auch wärmen sollten. In der Trockenzeit geht die Temparatur gerne auf unter 0 Grad.

Kann man den Lares Trek mit dem 2tägigen Inkatrail kombinieren?

Die Kombination mit Lares & Inka Trail ist möglich. Dann macht man zuerst 3 Tage / 2 Nächte Lares, schläft dann nochmal in Ollantaytambo und am nächsten Tag den Inka Trail.

Welche Vorausbuchungsfrist hat der Salkantay?

So lange Plätze für Machu Picchu frei sind, können wir auch den Salkantay buchen. Wir brauchen allerdings mindestens 14 Tage um alles zu organisieren.

Brauche ich eine Isomatte fürs Trekking in Peru?

Nein, Isomatten mitbringen müsst ihr nicht, diese werden gestellt. Beim Inkatrail müsst ihr diese selber tragen. Hier unsere Empfehlung fürs Packen: https://www.joventour.de/de/reiseblog/470-packliste-peru

Wanderungen im Dezember - Februar? Geht das?

Dezember bis Februar sind der Monate, in denen es am meisten regnet im Hochland. Man kann den Trail (Salkantay oder Lares Trek) sicherlich machen, aber man sollte aber drauf eingestellt sein, daß es auch mal richtig heftig regnen kann und man mal ordentlich naß werden kann. Wir persönlich würden empfehlen in einem anderen Monat zu reisen, wenn man allerdings nur im Februar Zeit hat, kann man Trek durchaus machen. Aus diesem Grund ist auch der Inkatrail im Februar geschlossen, denn in dem Monat, in dem es viel regnet, wird die Zeit genutzt, um den Trek zu säubern. Allerdings ist es so, daß im Februar natürlich die Temperaturen höher sind.

Muss ich Trinkgeld zahlen? Und wenn ja, wieviel?

Trinkgeld ist freiwillig. Für den Guide empfehlen wir 3 bis 4 Euro pro Person/ pro Tag. Das natürlich nur, wenn man mit dem Service zufrieden war. Für die Träger empfehlen wir gesamt 60-80 Soles pro Person.

Amazonas-Dschungeltour (21 Tage)

Kann ich auch nur einen Teil dieser Reise machen?

Leider können wir ab sofort nur noch  die komplette Reise anbieten. Abschläge durch Auslassungen von Programmteilen sind nicht mehr möglich, da die manuelle Organisation und Abrechnung mit einem so grossen Aufwand verbunden ist, dass es mehr Kosten als Ersparnis  bringen würden.

Falls man nur Teilstrecken reisen möchten, müssten wir trotzdem für die gesamte Tour berechnen.

"Für Gruppenreisen zu freiheitsliebend, fürs Backpacking zu alt?"

Individuell, flexibel & bezahlbar - Kennst du schon unser neues Reisekonzept?

✓ Täglicher Beginn! Nicht der Reisekatalog, sondern du bestimmst, wann es los geht!

✓ Keine Gruppenreise! Reise nicht zwischen Tennissocken und Birkenstocks!

✓ Individualisiere! Baue Extratage ein oder aus, verlängere oder verkürze!

✓ Sicher! Reise mit den 1.Klasse lokalen Linienbussen und mische dich unter die Einheimischen!

✓ Komfortabel! Geniesse alle Transfers zwischen Busterminals & Hotels! (ausser Mexiko, Chile & Kuba)

✓ Privatsphäre! Übernachte in Mittelklassehotel im Einzel- oder Doppelzimmer mit Frühstück!

Du bist bei den Touren auf der Webseite nicht fündig geworden? Schicke uns hier deine Reiseanfrage oder Kontaktanfrage.

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr).

Für Reisende, die nicht mit den öffentlichen Fernbussen, sondern lieber privat mit einem eigenen Fahrer und Guide reisen, haben wir unser Select Sparte entwickelt: ausgewählte Lodges, hochwertige Züge, private Wanderungen und Kreuzfahrten machen die Südamerika Reise perfekt.

JOVENTOUR Reisen sind versichert über: