#14 Mexiko / CDMX (2)

In dieser Folge nimmt Euch Ariane mit jenseits der typischen Touristenziele in Mexico City. Mit knappt 20 Millionen Einwohnern ist die Hauptstadt Mexikos zwar eine Stadt, die niemals schläft, und dennoch gibt es einige Orte, an denen der Rhythmus etwas gemütlicher ist. Für alle, die vom Getümmel der Großstadt eine kurze Atempause brauchen, sind folgende Orte ein Tipp. 

Stadt entdecken mit der Metro 

Mexico City ist in mehrer Stadteile aufgeteilt, die alle sehr gut mit der Metro (U-Bahn) zu erreichen sind. Die Metro gehört bereits fast zum Lebensstil der Stadt und besitzt sogar einen eigenen Instagram Account, geführt von Mexikanern, die das tägliche Leben in Fotos erfassen. Es empfiehlt sich, Kleingeld bei sich zu tragen, um die Tickets zu bezahlen - ein Ticket für das gesamte Metronetz, das bis zum Verlassen der Station durch das Drehkreuz gültig ist, kostet umgerechnet etwa 25 Euro - Cent. Zu Stoßzeiten können die U-Bahn Züge gelegentlich sehr voll sein. 

Coyoacán

Das Viertel, das vor allem dank einer der weltweit bekanntesten mexikanischen Persönlichkeiten ein Name ist - hier steht das Haus von Frida Kahlo. Wegen seiner blauen Hausfassade auch bekannt als La Casa Azul, ist es heute ein Museum, das man, außer Montags und an Feiertagen, besichtigen kann. Im nahe gelegenen Park „Parque Viveros de Coyoacán“ läuft die Zeit wesentlich langsamer als im Zentrum der Millionenstadt. 

La Roma 

La Roma ist ein Viertel, das vor allem wegen seiner vielen Restaurants und Cafés zu empfehlen ist. Bücherbegeisterte werden sich im Café Pendulo zuhause fühlen - eine Buchhandlung, in welcher zwischen Bücherregalen traditionelles mexikanisches Frühstück und guter Kaffee genossen werden kann. Weitere empfehlenswerte Cafés sind Etrusca, und auch die mexikanische Kette Cielito Querido, das Pendant zur US-amerikanishen Kaffeekette. 

Viel unterwegs - was muss beachtet werden?

Die oft gehörten Warnungen bezüglich der Sicherheit geben nicht ganz die Realität wider. Mexiko City ist mit Sicherheit eine große Stadt, in welcher man, wie in anderen Großstädten auch, auf eigene Wertsachen ein besonderes Auge haben sollte. Auch während der Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es ratsam, Taschen nah bei sich zu tragen. Aufpassen sollte man nachts und nicht unbedingt allein als Tourist(in) durch die Straßen laufen. Ansonsten steht den Abenteuern in der Großstadt mit tollen Events, kulturellem Angebot, und beeindruckender Geschichte nichts im Wege. 


Du bist bei den Touren auf der Webseite nicht fündig geworden? Schicke uns hier deine Reiseanfrage oder Kontaktanfrage.

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr).

Für Reisende, die nicht mit den öffentlichen Fernbussen, sondern lieber privat mit einem eigenen Fahrer und Guide reisen, haben wir unser Select Sparte entwickelt: ausgewählte Lodges, hochwertige Züge, private Wanderungen und Kreuzfahrten machen die Südamerika Reise perfekt.

JOVENTOUR Reisen sind versichert über: