Strandurlaub Kolumbien

Strandurlaub in Kolumbien, Paolomino

Geschrieben von Kathrin & Nils (2015).

Tag 1: Entlang der Küste von Cartagena nach Taganga.

Nachdem wir den Vormittag gestern ja mit Luis verbracht und viel Spass auf dem Markt hatten, hieß es Mittags ab ins Sammeltaxi und mal wieder 4 Stunden Bus fahren. Wir fuhren entlang der Küste, sahen das erste Mal das karibische Meer in voller Schönheit und passierten Baranquilla mit einer riesigen Flussmündung (Rio Magdalena). Wir kamen gegen 18:30 im Hostel Casa del Felipe an wo wir leckeres Filet Mignon aßen und mit selbstgemachten Cocktails in der Hängematte chillten.

Am nächsten Morgen statteten wir Taganga einen kurzen Besuch ab und der Reiseführer hatte nicht zu viel versprochen, dass dieses Fischerdörfchen vollkommen touristisch erschlossen war. Wir hatten den Ballermann von Kolumbien gefunden.

Tag 2: Taganga - Paolomino, immer an der Karibikküste lang...

Deshalb waren wir nicht böse, als uns unser Fahrer einsammelte um uns nach Palomino zu bringen. Legendär war die Fahrt, weil Musik in ohrenbetäubender Musik erschallte, nebenher mit uns geredet wurde und telefoniert - wohlgemerkt wir waren samt Fahrer nur drei. Den Höhepunkt erreichte es, als er sein Handtuch um den Sicherheitsgurt band und über die gefährlichen kolumbianischen Motorradfahrer schimpfte, weil diese zu dritt auf dem Motorrad saßen und einen Sack Reis transportierten. Ein Blick über seine Schulter offenbarte, dass über dem Tacho Heiligenbildchen klebte. So konnte man zwar nicht sehen wie schnell man fuhr, aber man war von Jesus und Maria geschützt.

Strandurlaub_Kolumbien_(1)

Angekommen in Palomino im Hostel teilte man uns mit, dass unser Zimmer nicht fertig sei und es da noch Probleme gäbe. Vollkommen grenzentspannt legten wir uns an den Pool, denn an dieses Manana, Manana und Improvisation hatten wir uns schon gewöhnt. Als sich unser Zimmer aber abseits des Geländes befand und neben uns die Barkeeper und Rezeptionistinnen wohnten, schwante uns so einiges... Die Nacht verbrachten wir noch dort, weil trotz der Hilfe von der vor Ort Agentur nichts mehr ging, aber uns war klar, dass unser Starndurlaub anders aussehen muss.

Tag 3: Fröhliches Nichtstun - Endlich Strandurlaub in Kolumbien!

Nach dem Frühstück zogen wir ins Hostel nebenan um und der Ausblick aus dem Zimmerfenster entschädigt für den Stress den es am Vorabend gab. Wir werden nun bis Montag das karibische Meer geniessen und Strandurlaub machen. Unser Ziel nichts zu tun und uns von links nach rechts zu drehen kamen wir sehr nahe. Vormittags liefen wir noch zur Mündung des Rio Palomino immer am Strand entlang, aber den Nachmittag verbummelten wir. Abends gab es dann in der Strandbar eine leckere Pina Colada.

Kontakt

Wenn du Fragen zu unseren Reisen hast, schreibe an info@joventour.de

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr). Da JOVENTOUR ein Online-Reiseveranstalter ist, kann die Erreichbarkeit in seltenen Fällen etwas eingeschränkt sein.

 

Gratis bei Buchung!

Ausgezeichnet (2.Platz)

Sicher reisen!

JOVENTOUR Reisen sind versichert über:

Bekannt aus