Aguas Calientes

Aguas Calientes

Geschrieben von Annette, Lynn & Meike (2013).

Agua Calientes -  der Kleine Ort am Fusse von Machu Picchu!

Um zum Machu Picchu zu kommen gibt es zwei verschiedene Wege: entweder man wandert in vier Tagen den Inkatrail oder Salkantay (beide über uns buchbar :)) oder man fährt mit dem Zug nach Aguas Calientes und von dort aus weiter mit dem Bus. Da wir einen Tagesausflug nach Machu Picchu eingeplant haben, fahren wir mit dem Zug.

In der Trockenzeit fährt der Zug ab/bis Cusco, in der Regenzeit ab/bis Patcha. Da wir am Ende der Regenzeit reisen, fahren wir erst 1,5 Stunden mit dem Bus nach Patcha und steigen dort in den Zug nach Aguas Calientes (Fahrzeit ca. 2 Stunden). Der Ort ansich hat nur ca. 2000 Einwohner, dadurch dass dieser aber als Tor zu Machu Picchu gilt, gibt es täglich mindestens doppelt so viele Touristen wie Einwohner in Aguas Calientes.

Viele Touristen übernachten inzwischen in Aguas Calientes um früh morgens zum Machu Picchu aufbrechen zu können. An dieser Stelle möchten wir eine persönliche Empfehlung einfügen: es galt früher als Geheimtipp in Aguas Calientes zu schlafen und früh morgens den Nationalpark zu besuchen. Inzwischen übernachten sehr viele Touristen in Aguas Calientes und Machu Picchu ist gerade morgens überfüllt. Wir haben hingegen die Erfahrung gemacht, dass es um die Mittagszeit relativ ruhig ist.

Für die Tagesausflügler aus Cusco, wie wir, wartet am Bahnhof eine Vertreter unserer Partneragentur.

Wir laufen gemeinsam über den Touristenmarkt von Aguas Calientes und werden zur Bushaltestelle gebracht.

Mit dem Bus geht es weitere 30 Minuten von Aguas Calientes zum Haupteingang von National Park. Der Bus fährt einen abenteuerlichen Weg und wir empfehlen Reisenden mit Höhenangst, sich NICHT ans Fenster zu setzten ;)

Am Haupteingang wartet dann der Guide und es geht in Richtung Machu Picchu.

 

Wer schreibt hier?
Annette, Lynn & Meike (2013)

Kurz nach dem ersten Geburtstag von JOVENTOUR brechen auch wir selbst zur großen Südamerika Reise auf. Es geht von San Jose in Costa Rica bis nach Buenos Aires in Argentinien. In sechs Wochen wollen wir nicht nur viele Partner kennenlernen sondern auch Fotos für die Webseite machen.  Gemeinsam starten wir in Costa Rica und fliegen nach 10 Tage nach Kolumbien. Für Annette geht dann schon wieder zurück nach Deutschland und Meike und Lynn reisen weiter nach Lima. Es geht über Cusco und Arequipa durch den Colca Canyon zur bolivianischen Grenze. In La Paz, der höchsten Hauptstadt der Welt kämpfen wir mit der Höhe, bevor es über den Salzsee von Uyuni nach San Pedro de Atacama in Chile geht. Auf Meereslevel kommen wir endlich wir in Santigo de Chile und von dort geht es zum letzten Punkt nach Buenos Aires.


Alle unsere Peru Reisen

Kontakt zu JOVENTOUR

Du bist bei den Touren auf der Webseite nicht fündig geworden? Schicke uns hier deine Reiseanfrage oder Kontaktanfrage.

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr).

 

Darf es etwas mehr sein?

Für Reisende, die nicht mit den öffentlichen Fernbussen, sondern lieber privat mit einem eigenen Fahrer und Guide reisen, haben wir unser VENTOUR Select Sparte entwickelt: ausgewählte Lodges, hochwertige Züge, private Wanderungen und Kreuzfahrten machen die Südamerika Reise perfekt.

Ausgezeichnet & sicher reisen!

JOVENTOUR Reisen sind versichert über: