Schließung von Pueblito im Nationalpark Tayrona

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Das indigene Dorf Pueblito Tayrona im Tayrona Nationalpark in Kolumbien ist ab sofort nicht mehr für Touristen zugänglich.

Wie die offiziellen kolumbianischen Behörden uns mitteilten, soll die Schließung des für die ansässige Bevölkerung vom Volk der Kogui heilige Stätte Pueblito vor jeglicher Ausbeutung seitens des Tourismus geschützt werden.

Laut kolumbianischen Kulturministerium handelt es sich um keine temporäre, sondern endgültige Entscheidung. Ab sofort ist es für Touristen nicht mehr möglich, die heilige Stätte Pueblito im Nationalpark Tayrona zu besuchen. Die anderen Sehenswürdigkeiten in Tayrona, wie die Strände von Cabo San Juan oder Arrecifes, bleiben weiterhin für die Besucher geöffnet

Alternativ zum Pueblito hast du die Möglichkeit, die indigenen Stätten Taironaka und Duonamake außerhalb des Tayrona Nationalparks zu besuchen. Bei deiner Reiseplanung helfen wir dir gerne weiter.

Unsere Reiseangebote

Ecuador – Tauchen auf Galapagos

Tauche ein in die faszinierende Unterwasserwelt der Galapagosinseln Die Galapagosinseln sind weltweit zu einem Synonym für eine unglaubliche Artenvielfalt und ein einzigartiges

Quer durch Zentralamerika Rundreise

Reise mit dem Shuttlebus quer durch Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua und Costa Rica! Auf dieser Reise lernst du gleich fünf Länder Zentralamerikas